Werbung

Softonic-Testbericht

Google Services Framework: Die Google-Play-Dienste auf alternativen Androidsystemen nutzen

Das Google Services Framework ermöglicht es, Google-Hintergrunddienste auf Android-Smartphones und -Tablets zu verwenden. Insbesondere die Google-Play-Dienste werden von Apps genutzt, um Notifications bereitzustellen. Auch der Play Store gehört zu den Apps, die auf das Framework angewiesen sind. Auf den meisten Systemen sind die Google-Dienste ab Werk installiert, doch es gibt auch Ausnahmen.

Dazu zählen aufgrund eines staatlichen Boykotts durch die USA zum Beispiel viele Telefone des Herstellers Huawei, auf denen Teile des Frameworks mit dem Googlefier reaktiviert werden können. Aber auch wer alternative Android-Varianten wie Lineage OS nutzt, muss das Framework manuell nachinstallieren.

Was ist das Google Services Framework?

Das mobile Smartphone-Betriebssystem Android wird federführend vom Werbe- und Suchmaschinenkonzern Google entwickelt. Wichtige, auf den meisten Android-Telefonen und -Tablets vorinstallierte Apps wie Google Maps, der Play Store oder Gmail werden ebenfalls von Google betrieben. Um diese Dienste zu nutzen, ist das Google Services Framework erforderlich, das im Hintergrund eine Verbindung zu den Google-Servern hält und Informationen empfängt.

Auch viele Drittanbieter-Apps wie beispielsweise Messenger greifen auf das Framework zurück. Statt zum Beispiel permanent eine Verbindung zum WhatsApp-Server aufrechtzuerhalten, erfährt das Telefon über die Google-Server, ob es neue Nachrichten gibt. Es ruft diese dann nur bei konkretem Bedarf ab und spart so Energie.

Muss das Google Services Framework überhaupt installiert werden?

Auf den meisten Android-Geräten, die in Deutschland verkauft werden, sind das Google Services Framework und die Play Services bereits installiert. Dann gibt es keinen Grund, es separat zu installieren. Nur bei Geräten, die aus rechtlichen Gründen auf die Google-Play-Dienste verzichten, kann es sinnvoll sein, diese separat einzurichten.

Wie funktioniert die Installation des Google Services Frameworks?

Auf einigen Telefonen genügt es, die APK-Datei des Frameworks zu öffnen, um es zu installieren. Andere Geräte müssen zunächst mit Root-Rechten ausgestattet werden. Das funktioniert je nach Hersteller unterschiedlich und kann sehr kompliziert sein.

Sinnvoll auf fast jedem Android-Gerät

Das Google Services Framework ist eine sinnvolle Ergänzung für alle Android-Geräte, die nicht bereits damit ausgestattet sind. Einzig Datenschutzgründe können ein Argument gegen die Einrichtung sein.

Vorteile

  • Ermöglicht die Nutzung von Google-Apps
  • Kann von Drittanbieter-Apps verwendet werden

Nachteile

  • Mitunter komplizierte Installation
  • Nicht auf allen Geräten nutzbar

Frühere Versionen

Programm ist in anderen Sprachen verfügbar



Nutzer-Kommentare zu Google Services Framework

Haben Sie Google Services Framework ausprobiert? Seien Sie der Erste, der Ihre Meinung hinterlässt!


Werbung

Alternativen zu Google Services Framework

  1. Google Play services

    22.31.12 100408-464716382
    • 4.2
    • (8132 Bewertungen)

    Flexible Plattform für Google-Dienste, Updates und Online-Angebote

  2. Google Play

    31.7.16-21 0 PR 464664367
    • 4.1
    • (75933 Bewertungen)

    Google Play Store: Alle Apps des einstigen Android Market herunterladen

  3. Huawei AppGallery

    9.0.0.303
    • 4
    • (114 Bewertungen)

    Huawei AppGallery: Einfache Auswahl aller Huawei-Anwendungen

  4. Play Services Info

    0.15
    • 4.4
    • (167 Bewertungen)

    Verbesserung der Google Play-Dienste

Entdecken Sie Apps

Werbung

Werbung

Die Gesetze zur Verwendung dieser Software variieren von Land zu Land. Wir ermutigen oder dulden die Verwendung dieses Programms nicht, wenn es gegen diese Gesetze verstößt.